Das HPD III Aerosol-Monitoring-Zubehör ist mit nicht toxischen, nicht brennbaren Gasen, z. B. reiner Trockenluft (CDA), Argon, Stickstoff und Kohlendioxid, kompatibel.

Die Hochdruckdiffusoren (HPDs) wurden entwickelt, um sich den Herausforderungen von Drücken bei der Probenahme von ~ 35 kPa bis 689 kPa (5 bis 100 psi) zu stellen und mögliche Schäden, die durch den
Anschluss von Druckluft oder -gas an einen Partikelzähler entstehen können, zu vermeiden.

HPDs reduzieren den Druck des Gases nahezu auf Luftdruck, indem etwas Gas aus dem System diffundieren kann. Dadurch kann das Durchflussmesssystem des Lasair III Partikelzählers wie vorgesehen funktionieren.

Erfahren Sie mehr über die Überwachung von Druckgas.

Mehr erfahren

Verstecken

Leistungsmerkmale

  • Keine beweglichen Teile, die verschleißen können
  • Verbindung über 4-VCR-Anschluss mit Außengewinde
  • Abluftfilter verhindert mögliche Raumkontamination
  • Montageklammern im Lieferumfang enthalten
  • Edelstahlkonstruktion

Vorteile

  • Misst Gase von ~ 35 kPa bis 689 kPa (5 bis 100 psi) (Bereich abhängig vom Modell)
  • Keine externen Durchflussmesser erforderlich
  • Geringe Kontamination, < 5 % der ISO-Reinheitsklasse 5
  • Wirtschaftliches Monitoring von Druckgasen mit
    Luftdruck-Partikelzählern
  • Kann für reine Trockenluft (CDA), Argon, Stickstoff, Kohlendioxid oder andere nicht toxische Inertgase verwendet werden
  • Sieben verschiedene Versionen für Durchflussraten
    von 0,1 cfm, 1,0 cfm, 50 l/min und 100 l/min

Anwendungen

Weitergehnde Informationen

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Sie haben noch weitere Fragen?

Unser Kunden-Support wird Ihre Fragen gerne beantworten oder Ihnen ein Angebot unterbreiten.

Kontaktieren Sie unser Kundencenter Download Datenblatt